Flammkuchen

Zutaten für den Teig

  • 10 g frische Hefe
  • 500 g NIEDERL Allerfeinst
  • 10 g Salz
  • 350 g Wasser

Zutaten für den Belag

  • 1 EL Olivenöl
  • 200 g Speckscheiben (in Steifen geschnitten)
  • 2 Lauchstangen (in feine Scheiben geschnitten)
  • 3 Eier
  • 300 g Creme Fraiche
  • Salz, Pfeffer und Muskatnuss nach Geschmack
    nach Belieben etwas geriebenen Käse

Vorbereitung

Den Backofen auf 230 °C vorheizen. Ein großes Backblech mit Rand bereitstellen.

Zubereitung

Die Hefe in das Mehl reiben, Salz und Wasser zufügen und alles mit der Teigkarte gut vermengen, bis ein homogener Teig entsteht. Den Teig mithilfe der Teigkarte auf die (unbemehlte) Arbeitsfläche setzen. Den Teig mit den Händen kneten und ziehen, bis er sich in einen seidig-weichen Teig verwandelt hat (Der Teig ist am Anfang sehr klebrig). Fertigen Teig zu einer Kugel formen, in eine Schüssel geben, mit einem Tuch abdecken und 1 Stunde gehen lassen. Das Backblech leicht mit Mehl bestauben und den Teig daraufsetzen. Den Teig mit den Fingerspitzen flach drücken, bis er das ganze Blech bedeckt. Dabei auf allen vier Seiten einen ziemlich hohen Rand hochziehen, damit der Belag auf der Teigplatte bleibt. Für den Belag das Olivenöl in einer Pfanne erhitzen und die Speckstreifen darin anbraten, bis sie leicht braun werden. Den Speck aus der Pfanne nehmen, nun darin den Lauch anbraten, bis er Farbe annimmt. Eier und Creme Fraiche in einer Schüssel mischen, Speckstreifen und Lauch zugeben und nach Geschmack mit Salz, Pfeffer und Muskat würzen. Die Mischung auf der Teigplatte verteilen und nach Belieben alles mit geriebenem Käse bestreuen. Den Flammkuchen 15-20 Minuten backen, bis er goldbraun und am Rand knusprig ist. Den fertigen Flammkuchen aus dem Backofen nehmen und auf einem Backgitter etwas abkühlen lassen. In Stücke schneiden und noch warm servieren.